Home
CONTACT
Sitemap
Print

Archiv der "Aktuellen Mitteilungen"

Hier finden Sie ältere "Aktelle Mitteilungen". Der eine oder andere Link wird nicht mehr funktionieren - dies weil die entsprechende Seite mittlerweile nicht mehr aktuell ist und gelöscht wurde.

28. Februar 2006 - <font color="red">DGHT - elaphe-Artikel</font>

Zum elaphe-Artikel "Schildkrötenhaltung in Zoogeschäften und Fachmärkten im Großraum Rhein-Neckar"

Das Autorenteam Sascha Pawlowski und Christine Krämer hat 13 Zoogeschäfte und Fachmärkte im Großraum Rhein-Neckar unter die Lupe genommen. Die dabei gewonnenen Ergebnisse sind derart umfangreich, dass sie den Umfang der "elaphe" gesprengt hätten. Daher ist in Heft 1 der elaphe (S. 58-66) eine komprimierte Fassung dieser Studie erschienen. All diejenigen, die sich für die Gesamtstudie interessieren, finden hier die detaillierte Fassung (649 KB).

24. Februar 2006 - <font color="red">In eigener Sache</font>

Design-Update I

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen - diese Seite wurde grafisch überarbeitet! Wie gefällt es Ihnen? Lob und Kritik nehmen wir gerne entgegen!

Übrigens, auch die Einstiegsseite wird nächstens überarbeitet ... ;-)

23. Februar bis 26. Februar 2006 - <font color="red">NATUR in Basel</font>

NATUR ? Messe, Kongress und Festival zu Naturschutz und Naturgenuss

Vom 23. Februar bis 26. Februar 2006 findet zum ersten Mal die NATUR 1/06 im Kongresszentrum der Messe Basel statt.  Die NATUR ist eine Plattform aus Messe, Kongress und Festival und vermittelt Ideen für einen genussvollen Lebensstil, der gleichzeitig die Natur pflegt und sie in ihrer Entfaltung unterstützt. mehr ...

 

20. Februar 2006 - <font color="red">Vogelgrippe und Schildkröten</font>

Können sich Schildkröten mit dem Vogelgrippe-Virus infizieren?

Wie gefährtlich ist der Vogelgrippe-Virus für unsere Schildkröten? Lesen Sie dazu die Diskussionen im DGHT-Forum und im Schildkröten-Forum!

18. Februar 2006 - <font color="red">Die ersten Schildkröten lebten in Deutschland</font>

Leseprobe aus dem Taschenbuch "Rekorde der Urzeit" von Ernst Probst

Die ersten Schildkröten wurden in mehr als 205 Millionen Jahre alten Schichten der Triaszeit in Baden-Württemberg entdeckt. Damals waren schon zwei unterschiedliche Gruppen vorhanden. Die eine davon hatte einen hochgewölbten Panzer wie die Gattung Proterochersis und die andere einen bis zu 1 Meter langen, sehr flachen Panzer wie Proganochelys. Die Urschildkröte Proganochelys konnte bei Gefahr ihren Schädel nicht unter den Panzer mehr ...

9. Februar 2006 - <font color="red">HQI-Lampen - Aktion</font>

Zubehör - HQI-Lampen

Die Resonanz auf unseren Prospekt zu den HQI-Lampen war gross. Nun können die Lampen vom 1. Februar bis 30. April 2006 zu Aktionspreisen gleich online bestellt werden! Gleichzeitig haben wir auch detailliertere Informationen pro Lampe publiziert. mehr ...

7. Februar 2006 - <font color="red">Schildkröten-Quiz</font>

Ein interessantes Quiz um sein Wissen über Landschildkröten, Wasserschildkröten und Pflanzen zu testen! Schildkröten-Quiz ...

5. Februar 2006 - <font color="red">TV-Tipp</font>

Sonntag, 5. Februar 2006, 14.10 Uhr

Tierzeit

http://www.vox.de

Den Ozeanriesen auf der Spur

Seit 200 Millionen Jahren paddeln Meeresschildkröten durch die Ozeane. Dirk Steffens ist auf den Florida Keys in den USA zur Stelle, als eine Lederschildkröte nach Jahren an den Strand zurückkehrt, wo sie das Licht der Welt erblickte. Hunderte von Eiern mehr ...

5. Februar 2006 - <font color="red">Personelle News</font>

Wir freuen uns, dass Sandra Sax, Kerstin Dannenhauer und Andres Schmid an der GV 06 gewählt wurden:

 

Sandra Sax - neues Vorstandsmitglied

Andres Schmid - neuer Revisor

Kerstin Dannenhauer - "Beauftragte Jugendmitglieder"

 

Wir danken den dreien, dass sie sich für diese Ämter zur Verfügung stellen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Der Vorstand

4. Februar 2006 - <font color="red">Neue Statuten</font>

Die an der gestrigen GV verabschiedeten neuen SFB-Statuten sind nun auch auf unserer Website verfügbar! » Statuten

4. Februar 2006 - <font color="red">Präsentation GV</font>

Die an der gestrigen GV gezeigte Präsentation kann ab sofort im Internen Bereich eingesehen werden.

3. Februar 2006 - <font color="red">Heute Generalversammlung</font>

3. Februar 2006, 19.45 Uhr, Liestal

Heute findet unsere GV statt - kommen Sie vorbei und wirken Sie bei unserem Verein aktiv mit! Wir freuen uns auf Sie!

2. Februar 2006 - <font color="red">Bericht Lange Erlen</font>

Winter in der Langen Erlen

Knirschenden Schnee unter den Füssen stapfe ich durch den verschneiten Park.

Kein Fussweg ist mehr zu sehen; die weiche Schneedecke hat alles gleichgemacht.

Auch Geräusche hat sie gedämpft. Das so schon sparsame Schnattern der Wildenten schwappt wie auf Watte über das Eis. Diese Wintergäste gruppieren sich am offenen  Wasserloch neben dem zugefrorenen Schildkrötenteich. Umgeben von klirrender Kälte mehr ...

1. Februar 2006 - <font color="red">TV-Tipp</font>

Donnerstag, 2. Februar 2006, 20.15 Uhr

Die Dschungel-Hüter - Geheimnis um die Schildkröten

http://www.arte.de

Gabun ist weltweit der zweitgrößte Platz, an dem die vom Aussterben bedrohten Luth-Schildkröten ihre Eier ablegen. Zur Legezeit kommen jährlich hunderte von Schildkröten dieser Gattung an die Strände des Loango-Parks, aber seit zwei Jahren sinkt die Zahl. Warum, weiß niemand zu erklären. Bas Verhagen, ein junger niederländischer Biologe, sucht mehr ...

30. Januar 2006 - <font color="red">DGHT-AG Schildkröten: Jahrestagung</font>

Die nächsten Jahrestagungen der DGHT-AG Schildkröten findet am 31. März - 2. April 2006 in Hofheim (bei Frankfurt/M.) statt. Das Tagungsprogramm ist wiederum sehr interessant. Weitere Infos finden Sie auf der DGHT-AG Schildkröten-Webseite.

29. Januar 2006 - <font color="red">Sinnvolle Ferien!</font>

O AETOS e.V. ? Natur und Schildkrötenschutz in Griechenland

Wie jedes Jahr werden dringend Helferinnen und Helfer für das Schildkröten-Projekt am Olymp gesucht! Hierbei ist der persönliche Einsatz wichtiger als Fachwissen und Erfahrung.

Das Hellenic Wildlife Hospital liegt am Fuß des Olymps in Platamonas nahe Thessaloniki mehr ...

26. Januar 2006 - <font color="red">Artikel aus wdr.de</font>

30 tote Schildkröten gefunden

Die Polizei hat bei Tierhändlern im Raum Heinsberg (bei Aachen, D) die Kadaver von 30 artengeschützten Schildkröten gefunden. Nach Angaben des Landeskriminalamtes sind die Tiere illegal gefangen und nach Deutschland gebracht worden. Mitarbeiter der Kreisverwaltung Heinsberg sollen trotzdem die für den Handel nötigen Bescheinigungen ausgestellt haben. mehr ...

25. Januar 2006 - <font color="red">Nat. Schildkrötentag</font>

Das Datum für den Nationalen Schildkrötentag steht fest: 7. Oktober 2006.

Da parallel stattfindende Schildkröten-Ausstellung ist geöffnet vom 5. - 8. Oktober 2006. Die Anlässe werden dieses Jahr von der Sektion Zentralschweiz organisiert und finden im Armee-Ausbildungszentrum in Luzern statt.

Weiter Informationen werden wir zu gegebener Zeit hier publizieren.

19. Januar 2006 - <font color="red">SFB Mailingliste</font>

Auf vielfachen Wunsch haben wir eine "Mailingliste" (auch "Group" genannt) für uns Schildkrötenfreunde Basilienses eingerichtet. In dieser Mailingliste sollen vor allem Fragen zur Schildkrötenhaltung diskutiert werden.

Diejenigen Mitglieder, von denen wir die E-Mail-Adresse kennen, haben bereits eine Einladung zur Mailingliste via E-Mail erhalten.

Falls Sie noch keine Einladung erhalten resp. die Einladung gelöscht haben und nun doch der Gruppe beitreten möchten, bitten wir um Ihre Mitteilung an schildkroeten(at)gmail.com.

Nur wenn mehrere SFB-Mitglieder in dieser Mailingliste mitwirken, kann sie funktionieren!

 

16. Januar 2006 - <font color="red">SIGS-Revisor</font>

Die SIGS sucht einen Rechnungs-Revisor

Falls Sie als SFB-Mitglied gerne dieses Amt übernehmen möchten, bitten wir um Ihre Mitteilung an schildkroeten(at)gmail.com.

15. Januar 2006 - <font color="red">Diamantschildkröten</font>

Begehrt und gefährlich: Diamantschildkröten lieben Autostraßen

Beobachtungen an einer Strasse, die einen von Diamantschildkröten (Malaclemys terrapin terrapin) besiedelten Salzsumpf im Bereich der Jacques Cousteau National Estuarine Research Reserve in New Jersey, USA, durchquert, zeigten, dass die Straßenböschungen offenbar besonders attraktive Eiablageplätze für die Schildkröten darstellen. In der Eiablagesaison von Mai bis Juli 2004 wurden insgesamt gut 600 Schildkrötenweibchen im Bereich des Straßenabschnittes registriert. 53 davon (=8,83%) fanden bei der Suche nach Eiablageplätzen in diesem Bereich jedoch ihren Tod als Opfer des Straßenverkehrs. (Quelle: Szerlag & McRobert (2006) Applied Herpetology, Volume 3, Number 1, 2006, pp. 27-37(11) / DGHT)

14. Januar 2006 - <font color="red">Bakterienschleuder Schildkröte?</font>

Bakterienschleuder Schildkröte?

Die bei Amerikanern, vor allem bei Kindern, so beliebten Babyschildkröten könnten für einen Anstieg der Salmonellenerkrankungen bei Menschen verantwortlich sein. Diese bakterielle Infektion kann Diarrhoe, Fieber und Krämpfe im Unterleib verursachen, im schlimmsten Fall zum Tod des Erkrankten führen. Die Zahl der Geschäfte, die diese Schildkröten illegal verkaufen, ist laut Stewart Watson, einem Sprecher der US Lebensmittel- und Drogenbehörde, in diesem Jahr in Florida stark gestiegen. Viele Halter infizieren sich bei zu engem körperlichen Kontakt mit ihren Tieren mit Salmonellen. Im Kreis Hillsborough beispielsweise werden bei 270 registrierten Salmonelloseerkrankungen sechzehn Fälle genannt, in denen der Verdacht auf Schildkröten, aber auch auf Schlangen fällt. In einem Gesetz von 1975 ist der Verkauf junger Schildkröten als Haustiere, deren Carapaxlänge weniger als zehn Zentimeter beträgt, untersagt. Ausgenommen davon sind Tiere, die aus wissenschaftlichen oder erzieherischen Gründen oder zu Schauzwecken verkauft werden. Grund für das Verbot war der Gedanke, kleine Schildkröten wären für kleine Kinder leicht zu handhaben und könnten in den Mund genommen werden. Diese Ausnahmen werden heute von vielen Geschäften, die eigentlich keine Zoofachgeschäfte sind, beispielsweise in den großen Kaufhäusern oder auf Flohmärkten, ausgenutzt. Gesundheitsexperten warnen zwar davor, bei einer Salmonellose gleich die Familienschildkröte verantwortlich zu machen. Salmonellosen können auch von anderen Haustieren, nicht nur Reptilien, kommen. Jedoch müssten sich die Eltern der Gefahren bewusst sein, wenn sie ihren Kindern Schildkröten kaufen würden. Die Warnungen zeigen offenbar schon erste Wirkung: In vielen Tierhandlungen sind Schildkröten mittlerweile aufgrund der Furcht vor Krankheiten fast gänzlich aus dem Angebot verschwunden. (Quelle: Steven Isbitts, Tampa Tribune, 16.12.05 / DGHT)

14. Januar 2006 - <font color="red">Erfolgreiches 2005 im Zoo Zürich</font>

Pelomedusen-Sumpfschildkröte

Diese zu den Halswendern zählende Schildkrötenart besiedelt die Gewässersysteme Ostafrikas und Madagaskars. Als Generalist ernährt sie sich sowohl von tierischer als auch von pflanzlicher Nahrung.

Mit der Eröffnung des Masoala Regenwaldes im Jahre 2003 haben wir die Pelomedusen-Sumpfschildkröte in den Bestand aufgenommen. Die Tiere zeigen sich recht aktiv und sind in und entlang der drei Seensysteme in der Halle immer wieder an exponierten, besonnten Stellen zu entdecken.

Dieses Jungtier wurde am10.11.05 durch eine Besucherin entdeckt. Damit steht fest, dass die Bedingungen im Masoala Regenwald den Bedürfnissen der Art entsprechen und sie sich selbständig fortpflanzen kann. In den mit Wasserpflanzen bedeckten Seen bieten sich viele Versteckmöglichkeiten und ein reiches Nahrungsangebot. Dadurch haben die Jungtiere eine gute Überlebenschance.

Quelle: Zoo Zürich

13. Januar 2006 - <font color="red">Moschusschildkröten</font>

Wegen Unverträglichkeit eines Pärchens möchte ein Moschusschildkröten-Pfleger sein Männchen (ca. 12 cm) gegen ein zweites Moschusschildkröten-Weibchen tauschen.

Falls Sie hier helfen können, bitten wir um Ihre Nachricht an schildkroeten(at)gmail.com.

13. Januar 2006 - <font color="red">Gopherschildkröten</font>

Mehr Schutz für Gopherschildkröten

Dem Schutz der Gopherschildkröte Gopherus polyphemus in Florida stehen oft wirtschaftliche Interessen gegenüber, beispielsweise in der Landbebauung. Viele Millionen Dollar sind deshalb bereits ausgegeben worden, um Schildkröten umzusiedeln. Mit wenig Erfolg: von den etwa 67000 umgesiedelten Schildkröten sind, wegen mangelnder Wartung und Pflege der Biotope, fünfzig Prozent gestorben. Die Art ist deshalb für Floridas Ökosysteme so wichtig, da dreihundert andere Tierarten die von den Schildkröten gegrabenen Gänge und Höhlen nutzen - als Schlafplatz, Versteck, beim Fressen und bei der Fortpflanzung. Um den Konflikt zwischen den Bedürfnissen der Schildkröten und dem Druck durch die Landplaner zu entschärfen, müssen auf beiden Seiten Zugeständnisse gemacht werden. Die dabei entstehenden Kosten gehen weiterhin in Millionenhöhe. (Quelle: Garrett Therolf, St. Petersburg Times 8.12.05 / DGHT)

12. Januar 2006 - <font color="red">Messe & Kongress: Natur 2006 in Basel</font>

NATUR Kongress - Workshop Vivarientiere

Freitag, 24. Februar 2006, Kongresszentrum der Messe Basel

 

Für Schildkrötenfreunde besonders interessant ist der Workshop M12:

 

Vivarientiere und importierte Gartenpflanzen im Ausgang: Vom Umgang mit der Sorglosigkeit

Fachleute präsentieren die Risiken von Neobiota für die wildlebende Fauna und Flora anhand von vier Beispielen (Buddleja, Florida-Schildkröte, Signalkrebs und Rostgans).

Anschliessende Diskussion: Wie gross ist das Gefahrenpotenzial wirklich und wie können Öffentlichkeit und Handel verantwortungsvoll damit umgehen?

Zielpublikum: Garten-,Terrarien-, AquarienbesitzerInnen, Vereine (Zoofach, Aquarien-und Terrarien, Gartenpflanzen), Handel (Tier, Pflanzen)

 

Detaillierte Informationen finden Sie im Kongressprogramm.

 

Die Natur-Messe dauert vom 23. bis 26. Februar 2006. Weiter Informationen unter www.natur.ch.

8. Januar 2006 - <font color="red">Spezial-Angebot: Wegehaupt-Bücher</font>

"Sardinien, die Insel der europäischen Schildkröten" und "Die natürliche Haltung und Zucht der Griechischen Landschildkröten"

Am Freitag, 5. Mai 2006, wird Wolfgang Wegehaupt sein Referat "Griechische Landschildkröten in ihrem ursprünglichen Lebensraum" bei uns in Liestal halten.

Herr Wegehaupt ist Autor von zwei sehr interessanten und lehrreichen Büchern über Europäische Landschildkröten.

Anlässlich seines Referats haben SFB-Mitglieder und Gäste die Möglichkeit die Wegehaupt-Bücher ?Sardinien, die Insel der europäischen Schildkröten? und ?Die natürliche Haltung und Zucht der Griechischen Landschildkröten? zu günstigen Konditionen zu erwerben und sogar vom Autor signieren zu lassen! Nutzen Sie dieses Angebot und bestellen Sie die/das Buch/Bücher.

Wichtig: Die Bücher müssen am 5. Mai 2006 anlässlich des Referats in Liestal abholt und bezahlt werden!

6. Januar 2006 - <font color="red">Artikel aus berlinonline.de</font>

Wo Schildkröten auf Händen getragen werden

Frankie Hobros Tag beginnt um halb sechs. Hastig trinkt sie eine Tasse Kaffee in ihrem winzigen Pavillon, der auf dem einzigen Hügel der Insel steht. Dann steigt sie die rund hundert in den Fels gehauenen Stufen hinab Richtung Strand, der schon bald in gleißendes Sonnenlicht getaucht ist. Hier beginnt sie ihren morgendlichen Rundgang. mehr ...

5. Januar 2006 - <font color="red">Schildkröten-Quiz</font>

Testen Sie Ihr Wissen über die Schildkröten dieser Welt mit diesem lustigen Quiz - leider nur auf Englisch oder Holländisch.

Kleiner Tipp: Lassen Sie sich die Arten-Namen in Latein anzeigen ;-)

3. Januar 2006 - <font color="red">Artikel aus wdr.de</font>

Narkose bei Tieren

Die Anästhesie bei Menschen ist ein relativ junges Fach in der Medizin. Noch jünger ist sie bei Tieren. Vorsichtig versuchen Tierärzte die Kenntnisse, die man in der Humanmedizin gewonnen hat, auf Tiere zu übertragen. Bei Säugetieren ist das nicht sehr problematisch. Ihr Organismus funktioniert im Prinzip genau wie der der Menschen. Hier besteht die Herausforderung hauptsächlich darin, die richtige Dosis für mehr ...

2. Januar 2006 - <font color="red">Artikel aus abendblatt.de</font>

Mitteleuropas älteste Fossilien

In einem Steinbruch bei Wattendorf (Landkreis Bamberg) sind die ältesten Fossilien in Kalksteinplatten Mitteleuropas entdeckt worden.

Die Versteinerungen seien älter als die bislang ältesten Funde von Solnhofen, sagte der Direktor des Bamberger Naturkundemuseums, Matthias Mäuser. Zwei urzeitliche Haie und mehr ...

31. Dezember 2005 - <font color="red">Artikel aus bz.berlin1.de</font>

Russischer Geheimdienst setzt Schildkröten als Spione ein

Sie gilt als neueste russische Geheimwaffe in der hochtechnologisierten Welt der Spionage: Die Schildkröte.

Moskauer Wissenschaftler haben das Reptil zu einer Art "Bio-Roboter" umfunktioniert, der mittels Kamera auf dem Panzer geheime Orte mehr ...

30. Dezember 2005 - <font color="red">Schildkrötenexkursion am Olymp</font>

http://www.oaetos.de

Der Natur- und Tierschutzverein O AETOS von Bernd Pitzer in Griechenland bietet auch Schildkrötenexkursion am Olymp an. Eben wurde die überarbeitete Webseite http://www.oaetos.de mit detaillierten Informationen aufgeschaltet!

29. Dezember 2005 - <font color="red">Mehr Links zu Owen & Mzee</font>

Weitere Artikel zur ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem kleinen Nilpferd und einer Schildkröte

n24.de: Schildkröte "adoptiert" Nilpferdbaby

krone.at: Schildkröte & Nilpferd seit einem Jahr "zusammen"

taz.de: Out of Tsunami

29. Dezember 2005 - <font color="red">Artikel aus blick.ch</font>

Freunde, jetzt kommt Cleo

Der Tsunami hat sie zusammengebracht und trotz einem Altersunterschied von 128 Jahren entstand eine dicke Freundschaft zwischen Owen und Mzee. Wird sie halten? mehr ...

28. Dezember 2005 - <font color="red">Artikel aus derStandart.at</font>

Nach einem Jahr immer noch zusammen

Vom Tsunami geschaffene Patchwork-Familie aus Flusspferd und Riesenschildkröte ist weiterhin unzertrennlich

Nairobi - Die Ausläufer des Tsunami vom Dezember 2005 erreichten auch die Küsten Kenias und richteten zahlreiche Verwüstungen an. Die Flut trennte damals auch ein später "Owen" getauftes Flusspferd-Baby von seiner Mutter mehr ...

27. Dezember 2005 - <font color="red">Adresse & Telefon</font>

Ab sofort ist der Verein Schildkrötenfreunde Basilienses über die Postadresse Schildkrötenfreunde Basilienses, 4410 Liestal, erreichbar.

Gleichzeitig dürfen wir Ihnen unsere neue Vereins-Telefonnummer bekanntgeben: 078 831 95 20. Und natürlich sind wir auch über Skype (id: schildkroeten-sfb) zu erreichen! (Was ist Skype?)

17. Dezember 2005 - <font color="red">Artikel aus krone.at</font>

Gummi-Zahnspange für Schildkröte Hermie

Eine Fehlstellung des Gebisses machte für Schildkröte "Hermie" jede Mahlzeit zur Qual. Nicht in der Lage, ihr Maul zu schließen, ist sogar das Leben des 20 Gramm schweren Reptils auf dem Spiel gestanden. Dank zweier Mediziner aus New York kann sie jetzt wieder mehr ...

14. Dezember 2005 - <font color="red">Geschenk-Idee: Schildkröten-Spiel</font>

"Schildi Schildkröte"

Die vier kleinen Schildkröten, die im Spiel "Schildi Schildkröte" bei der 1111. Schildkröten-Olympiade gegeneinander antreten mehr ...

Wer auf den Geschmack gekommen ist, wird auch die anderen Spiele ausprobieren wollen. Beim "Schildkröten-Memo" werden die Tierkarten gemischt und mehr ...

Link zu Amazon

4. Dezember 2005 - <font color="red">Artikel aus netzzeitung.de</font>

Schildkröten navigieren mit der Nase

Wie Meeresschildkröten ihren Weg zu einer winzigen Insel im Atlantischen Ozean finden, haben walisische Wissenschaftler jetzt ermittelt.

Alle drei bis vier Jahre macht sich die Grüne Meeresschildkröte (Chelonia mydas) auf den Weg zu ihren Brutpläzen im Atlantik. Einer davon mehr ...

3. Dezember 2005 - <font color="red">Bericht Lange Erlen</font>

Spaziergang zu unsern Schildkröten im Tierpark Lange Erlen, Basel

Durch die fast kahlen Ästen der Bäume jenseits des Ufers zwängt sich die

winterliche Sonne. Sie gleitet über den Weiher, um auf der fragilen Eisschicht der  Schildkrötenanlage zu verharren. In den offenen Stellen kräuselt sich das Wasser, denn ein leichter Wind streicht durch den Park. Er bewegt auch sachte Karden und Binsen. Der Jahreszeit entsprechend sind alle Pflanzen in der Ruhephase.

 

Auch unsere Europäischen Sumpfschildkröten halten sich an den Plan der Natur: keine einzige lässt sich an der erstarrten Oberfläche blicken. Ungewohnt leer sind die Lieblingsplätze der einzelnen Teichbewohner. Im Schutz des Wassers verharren sie am Grund und träumen vom kommenden, warmen Frühling.

 

Gönnen wir ihnen diese biologisch zwingende Erholungsphase. Gewähren auch Sie sie Ihren Schildkröten?

 

Susan Wermuth, Präsidentin SFB

1. Dezember 2005 - <font color="red">Artikel aus blick.ch</font>

Schildkröte mit zwei Köpfen geboren

An der Pazifikküste von Costa Rica ist eine Schildkröte mit zwei Köpfen aus dem Ei geschlüpft. Bloss eine Laune der Natur?

Seit 50 Jahren schon beschäftigen sich die Geschwister Melvin und Olger Chavarria mit Schildkröten. Doch was sie jetzt fanden, hatten sie noch sie gesehen mehr ...

 

 

Ältere Mitteilungen finden Sie hier.

 

Aktuelles

Zu unseren kostenlosen Vorträgen sind Vereins-Mitglieder und Gäste herzlich eingeladen!

» SFB-Anlässe

Landschildkröten

» Infos & Links

Wasserschildkröten

» Infos & Links