Home
CONTACT
Sitemap
Print

Archiv der "Aktuellen Mitteilungen"

Hier finden Sie ältere "Aktelle Mitteilungen". Der eine oder andere Link wird nicht mehr funktionieren - dies weil die entsprechende Seite mittlerweile nicht mehr aktuell ist und gelöscht wurde.

31. März 2008 - Artikel aus bild.de - Tierquälerei!

Diese Schildkröte raucht Kette
Kein Witz, diese Schildkröte ist Kettenraucher!
Eigentlich wollte der Chinese Yun aus dem Nordosten von China (Provinz Jilin) sein Haustier nur ein wenig ärgern. Deswegen steckte er seiner Landschildkröte eine Zigarette in den Mund. Die Folge: Das Tier ist nikotinabhängig. Jetzt muss er fast jeden Glimmstengel mehr ...

29. März 2008 - Artikel aus espace.ch

Bedrohte Schildkröten ausgestellt
Jeden Tag sterben auf der Erde hundert Tierarten aus. Der Europäischen Sumpfschildkröte soll dieses Schicksal erspart bleiben: Eine Ausstellung im Papiliorama Kerzers will die Bekanntheit dieser Tierart vergrössern.
Der Bekanntheitsgrad der einzigen einheimischen Schildkröte (Emys orbicularis) der Schweiz ist gering. Dies gilt es zu ändern, um dem sympathischen Tier sein Überleben zu ermöglichen. Zu diesem Zweck hat die Organisation «Protection et Récupération des Tortues» (PRT) eine Ausstellung mehr ...

25. März 2008 - Alfred Schleicher besucht Basel

Wir sind sehr stolz, dass der versierte Schildkröten-Kenner Alfred Schleicher auch im 2008 ein Referat in Basel halten wird! Das Referat mit dem Titel "Namibia und Schildkröten" findet am 15. Juni 2008, 13.30 Uhr, an der Uni Basel, statt. Mehr ...

24. März 2008 - Artikel aus dght.de

Ausbreitungsgeschichte der Waldbachschildkröte

Phylogeographie nennt sich ein in Folge billig und einfach gewordener DNA Sequenzierungen boomender Wissenschaftszweig, der die Evolution von Lebewesen (Phylogenie) bezogen auf geographisch-verteilte Populationen beschreibt. Bei Eukaryonten kommt dazu meist vor allem die vergleichende Analyse mitochondrialer DNA Sequenzen zum Einsatz. Forscher um Jinzhong Fu von der Universität von Ontario, Kanada, haben diese Methode in einer kürzlich in ?Molecular Ecology? publizierten Studie auf die verschiedenen Populationen der nordamerikanische Waldbachschildkröte, Glyptemys insculpta , angewandt.
117 Schildkröten aus 29 Populationen, die sich über den gesamten Verbreitungsbereich verteilen, wurde Blut abgenommen. Anschliessend wurden 750 Basenpaare einer aussagekräftigen Region des Mitochondriengenoms sequenziert und untereinander verglichen. Insgesamt wurden dabei 21 unterschiedliche Varianten gefunden, wobei die genetischen Unterschiede durchweg gering waren und maximal 2% der sequenzierten Region umfassten.
Computergestützte Analyse der Ergebnisse wies auf eine gemeinsame nacheiszeitliche Ausbreitungswelle der Art entlang der Ostküste mit anschließender diffuser Ausbreitung nach Westen hin. Die geringe genetische Varianz deutet ferner auf einen kritisch niedrigen Populationsstatus im Pleistozän hin. Nach dem weichen der eiszeitlichen Gletscher konnte sich die Art dann jedoch von ihrem südlich gelegenen Rückzugszentrum ausgehend rapide nach Norden ausbreiten. Diese Erkenntnisse zur Ausbreitungsstrategie der Waldbachschildkröten haben nach Meinung der Forscher direkten Einfluss auf die Planung effizienter Schutzmassnahmen für die als verwundbar (vulnerable) eingestufte Art.
(Quelle: DGHT, Molecular Ecology 17: 570?581, 2008. Der Artikel ist unter http://www.cnah.org/cnah_pdf.asp als PDF gratis erhältlich)

23. März 2008 - www.pro-igel.ch

Auch bei uns leben Wildtiere, die stark gefährdet sind, z.B. der Igel. Der Verein "pro Igel" macht mit einem interessanten Artikel auf die Gefährung der Igel aufmerksam. Weitere Infos finden Sie auch unter http://www.pro-igel.ch.

21. März 2008 - News vom Zoo Zürich

Ein frühösterlicher Eiersegen
Nicht der Osterhase hat uns die Bescherung gebracht, sondern Nigrita, eine Galapagos-Riesenschildkröte: Ein neues Gelege und schlüpfende Jungtiere
Wenn man von Ostern spricht, so denkt man primär an Schoggi-Osterhasen und buntbemalte, zuweilen versteckt Eier. Unser ?Ostergeschenk? besteht auch aus Eiern und die waren gut versteckt. Was daraus schlüpft ist nicht gefiedert, sondern gepanzert mehr ...

20. März 2008 - Konstitution Vorstand

An der gestrigen Vorstandssitzung hat sich der SFB-Vorstand wie folgt konstituiert:

 

Präsidentin - Claudia Sommerhalder (von der GV gewählt)

Vize-Präsidentin - Susan Wermuth

Kasse - Sandra Sax

Aktuar - Volker Fröse

Beisitzer - Peter Ries

Beisitzerin - Sandy Fröse

Leiterin Jugendgruppe - Kerstin Dannenhauer

1. Revsior - Rolf Heitz

2. Revisor - Kurt Temmel

Ersatz-Revisor - Andres Schmid

19. März 2008 - Artikel aus 20min.ch

Winzige Riesen im Zoo Zürich
Bei den Galapagos-Schildkröten im Zoo Zürich ist Nachwuchs geschlüpft. Und weitere Miniatur-Ausgaben künftiger Riesen werden erwartet.
Der Zoo engagiert sich seit Jahren auch für die Erhaltung der arg bedrohten Tiere in freier Natur. Eifrig beineln zwei handteller-grosse Schildkrötlein durch die Galapagos-Anlage. Das dritte Geschwisterchen hat sich irgendwo versteckt. Im Inkubator mehr ...

12. März 2008 - Projekt EHAP

An der diesjährigen GV hat die Versammlung einen Betrag von CHF 1'200.- für das Projekt EHAP von Viktor Mislin und Gabriela Eberling gesprochen. Hier finden Sie das Verdankungs-Schreiben.

8. März 2008 - Artikel aus dght.de

Weitgereiste Lederschildkröte
Seit Jahren untersuchen Wissenschaftler des US amerikanischen Office of Oceanic and Atmospheric Research zusammen mit Kollegen aus Indonesien, Papua Neu Guinea, und den Solomonen das Wanderverhalten des weltgrößten Meeresreptils, der Lederschildkröte. Dazu werden die Panzer der Tiere besendert und die Signale mit Hilfe von Satelliten verfolgt. Die Forscher erfahren so Details über das Wander- und Tauchverhalten der Tiere sowie über die Wassertemperaturen, die sie bevorzugen. Den bisherigen Rekord an Wanderfreudigkeit hält ein weibliches Exemplar, das 647 Tage lang über rund 20.500 km verfolgt werden konnte. Dabei wanderte es von seiner Eiablagestelle auf Papua Neuguinea über Indonesien bis zur Pazifikküste der USA. (Quelle: DGHT, NOAA, 19.02.08)

7. März 2008 - In eigener Sache

Die Webseite wurde heute auf eine neue Software-Version migriert; damit wird die Administration für den Webmaster noch etwas einfacher.

Für Sie als Besucher hat die Migration den Vorteil, dass Sie ab sofort Bilder aus der Foto-Galerie als Slideshow bewundern können (und nicht mehr jedes einzelne aufklicken müssen).

Falls Sie jedoch feststellen, dass Seiten oder sogar Teile der Webseite nicht mehr wie gewohnt funktionieren, bitten wir um Ihre Mitteilung.

6. März 2008 - Schildkröten Info-Tage 2008

Es freut uns sehr bekanntzugeben, dass wir auch im Jahr 2008 die Schildkröten-Informations-Tage im Tierpark Lange Erlen durchführen werden!

  

Die Info-Tage finden dieses Jahr am Samstag & Sonntag, 16. & 17. August 2008, statt. Über Ihre Mithilfe an diesem Anlass würden wir uns sehr freuen! Kontaktieren sie uns via E-Mail oder Feedback-Formular.

 

 

5. März 2008 - Artikel aus spiegel.de

Schildkröte soll Flossen-Prothese bekommen

Sie hat drei ihrer vier Flossen verloren - und soll nun die erste bionische Reptil der Welt werden: Spezialisten wollen der verstümmelten Meeresschildkröte Allison eine Prothese verpassen. Aber die technischen Hürden sich hoch.

Als Touristen die 13 Zentimeter lange Schildkröte fanden, bot sich ihnen ein Bild des Jammers: Dem blutenden Tier fehlten drei Flossen. Sie brachten sie mehr ...

4. März 2008 - Neues SIGS-Merkblatt

Die SIGS ist daran, die Schildkröten-Merkblätter zu überarbeiten. Als erstes wurde das neue Merkblatt "Wer ist die SIGS?" veröffentlicht.

3. März 2008 - Artikel aus wissenschaft-online.de

Wege durch die Speisekammer

Nahrungssuchstrategien mariner Räuber lassen sich mathematisch beschreiben

Wie findet man in einem riesigen Raum etwas zu essen? Wer keinerlei Hinweise hat, wo sich die Leckereien verstecken, kann nur wahllos umherirren. Oder mit ein wenig Mathematik dem Glück auf die Sprünge helfen.

Was haben ein Hai, eine Schildkröte und ein Pinguin gemeinsam? Klar, den Lebensraum - und mit ihm ein im wahrsten Sinne des Wortes Riesenproblem: seine schier unendliche Größe. Die Weltmeere nehmen ein Volumen von über eine Milliarde Kubikkilometer mehr ...

2. März 2008 - GV-Protokoll

Das (noch nicht genehmigte) GV-Protokoll ist für SFB-Mitglieder ab sofort im Internen Bereich zum Download verfügbar.

28. Februar 2008 - 1. Basler Schildkröten-Fachtagung

Die Webseite zur 1. Basler Schildkröten-Fachtagung (organisiert durch den SFB) wurde aufgeschalten! Anmeldungen werden ab sofort gerne entgegengenommen.

Die Webseite kann über folgende URLs erreicht werden:

» http://www.basler-schildkroeten-fachtagung.ch

» http://www.baslerschildkroetenfachtagung.ch

» http://www.bsft.ch

27. Februar 2008 - Neues Puzzle

Mit diesem Puzzle möchten wir das Logo für die neu ins Leben gerufene Basler Schildkröten-Fachtagung vorstellen! Die Fachtagung wird vom 14. - 16. November 2008 in Rheinfelden (bei Basel) stattfinden. Mehr Infos demnächst hier :-)

 

26. Februar 2008 - Schildkrötenpudding

Für die Aufzucht kleiner Sumpfschildkröten (Emys orbicularis) hat sich der "Schildkrötenpudding" nach Brigitte Artner sehr bewährt. Das Rezept wurde nun von Markus Kutzli explizit für Emys orbicularis angepasst.

25. Februar 2008 - ISV-Jahrestagung in Salzburg

Nächstes Wochenende (Freitag, 29. Februar - Sonntag, 2. März 2008) findet die ISV-Jahrestagung in Salzburg statt. Mehr ...

24. Februar 2008 - Bericht zur GV 2008

Die Generalversammlung 2008 fand am 22. Februar 2008 in unserem Vereinslokal zur Stadtmühle in Liestal statt.

Die Präsidentin Claudia Sommerhalder eröffnete die Sitzung um 20 Uhr und begrüsste die anwesenden (nur!) 20 Mitglieder.

Die administrativen Traktanden (Stimmenzähler, Traktandenliste, Protokoll 2007) wurden sehr schnell verabschiedet. Der Jahresbericht zeigte einmal mehr, wie aktiv die SFB sind und wie gut unsere Webseite besucht wird.

Erfreulicherweise konnten mehr ...

24. Februar 2008 - Artikel aus allwetterzoo.de

Tiergeschichten: Schildkröten, Gepanzert und doch schutzlos

Heute haben Bille und ich aber etwas gelernt! Selbst wir als eifrige Forscher mussten verstehen, dass wir nicht überall Zutritt haben. Und zwar dann, wenn der Schutz der Tiere im Vordergrund steht. Deshalb geht es in dieser Geschichte ausnahmsweise mal nicht um besondere Tiere, sondern um einen besonderen Menschen. Aber keine Sorge, die Tiere vergessen wir nicht! Als leidenschaftliche Entdecker haben Bille und ich den Traum, dass später einmal ein Tier nach uns benannt wird. Stell dir das mal vor: der Ollimarder mehr ...

23. Februar 2008 - GV von gestern abend

Die GV vom gestrigen Abend war interessant, harmonisch und kurzweilig! Allen Anträgen wurde entsprochen. Der SFB plant Einiges im 2008 - mehr davon demnächst in dieser Stelle. SFB-Mitglieder haben im Internen Bereich die Möglichkeit, die Präsentation zur GV heruterzuladen. Das Protokoll und Bericht folgen demnächst.

21. Februar 2008 - Artikel aus dradio.de

Anzeichen der Erholung

Artenschützer sehen für Grüne Meeresschildkröte nicht überall rot

Biologie. - In den 80er Jahren stand sie auch bei uns noch auf der Speisekarte und galt als Delikatesse: die Schildkröte. Die Bestände der Grünen Meeresschildkröte wurden jedoch so stark bejagt, dass die Tiere in das Washingtoner Artenschutzabkommen aufgenommen wurden. Jetzt berichten Biologen, dass sich einige der größten Populationen wieder langsam erholen.

Sieben verschiedene Arten von Meeresschildkröten gibt es in den Tropen und Subtropen. Unter ihnen spielt die Grüne eine besondere Rolle im marinen Nahrungsnetz. Denn sie ist Vegetarierin.

"Studien in der Karibik haben gezeigt, wie wichtig die Grüne Meeresschildkröte für das Ökosystem ist. Sie weidet Seegraswiesen mehr ...

20. Februar 2008 - Nächsten Freitag: GV

Am Freitag, 22. Februar 2008, 19.45 Uhr, findet die Generalversammlung der Schildkrötenfreunde Basilienses statt. Kommen Sie vorbei und gestalten Sie unser Vereinsleben aktiv mit!

16. Februar 2008 - Parasitologie-Kurs

Am Samstag morgen, 14. Juni 2008, findet ein Parasitologie-Kurs an der Uni Basel statt. In diesem Kurs lernen wir Parasiten im Kot unserer Schildkröten zu erkennen. Mehr ...

14. Februar 2008 - Artikel aus rp-online.de

Alt werden im Aquazoo

Wir leben alle länger. Das gilt auch für die Tiere, die nicht in freier Wildbahn für sich selbst sorgen, sondern im Zoo betreut wohnen. Der Aquazoo hat eine ganze Reihe Rentner - und für die Weißbüschel-Äffchen sogar ein eigenes ?Seniorenstift?.

Ihn einen alten Hasen zu nennen, würde ihn wohl hart treffen. Dass der Hecht-Alligator aber der älteste Bewohner des Aquazoos ist, das ist die Wahrheit: 1964 ist Hechti eingezogen. Damals war der Zoo noch in einem Bunker untergebracht, alles etwas provisorisch. Hechti hat mehr ...

13. Februar 2008 - Artikel aus solinger-tageblatt.de

Illegal Schildkröten importiert

?Testudo hermanni boettgeri? ist nicht etwa eine neue Zeitschrift für Warentests. Zoologen wissen: Hinter der Bezeichnung verbirgt sich eine streng geschützte griechische Landschildkröte. Das ockergelbe bis zu 30 Zentimeter große Reptil, unter heimischen Terrarienfreunden das beliebteste und am häufigsten anzutreffende Haustier, war gestern ein mehr ...

12. Februar 2008 - Tierarzt-Liste

Ab sofort führen wir in unserer Tierarzt-Liste auch Dr.med.vet. Jürgen Seybold, Kleintierzentrum Mitteltal, 72270 Baiersbronn-Mitteltal. Unseren Mitglieder aus dem süddeutschen Raum können wir Dr. Seybold sehr empfehlen.

10. Februar 2008 - Aktionspreise HQI-Lampen

Aktionspreise bis 30. April 2008

Der Frühling naht in grossen Schritten und wir als verantwortungsbewusste Halter sind gefordert, unseren Europäischen Landschildkröten den Frühling etwas mediteraner zu gestalten - das geht am besten mit einem hochwertigen Frühbeetkasten und einem HQI-Strahler. Die HQI-Strahler können Sie bis zum 30. April 2008 zu Aktionspreisen erwerben! Neu profitieren SFB-Mitglieder von besonders interessanten Konditionen! Mehr ...

9. Februar 2008 - Artikel aus blick.ch

Schildkröte auf Weltreise

Der WWF befestigte an einer Lederrücken-Schildkröte einen kleinen Satelliten-Sender. Und stellte fest: Sie reist um die halbe Welt!

Das Experiment wurde durchgeführt, um mehr über das Verhalten und die Routen der Lederrücken mehr ...

4. Februar 2008 - Fotos Jugendgruppen-Anlass

Die Fotos der Tierheim-Besichtigung (www.tbb.ch) unserer Jugendgruppe sind online!

 

 

 

29. Januar 2008 - TV-Tipp

Donnerstag, 31. Januar 2008, 15.00 - 16.00 Uhr

Schildkröten - Gepanzerte Urviecher

SWR www.swr.de

Gast : Markus Baur von der Reptilienauffangstation der Universität München.

Schildkröten besiedeln seit über 200 Millionen Jahren fast alle Lebensräume unsere Erde, ob zu Lande oder zu Wasser. Die archaischen Reptilien überlebten die Dinosaurier, selbst Naturkatastrophen, Eiszeiten oder Klimawandel konnten ihnen nichts anhaben. Wenn sie die ersten Lebensjahre einmal überstanden haben, können natürliche Feinde ihnen kaum noch zusetzen - ihr harter Panzer scheint sie perfekt zu schützen. Doch der Mensch mehr ...

26. Januar 2008 - SFB-Jugendgruppe

Der nächste Anlass der SFB-Jugendgruppe am 2. Februar 2008 führt uns in das Tierheim beider Basel, wo uns Frau Baumann herumführen wird. Anmeldungen können sich SFB-Jugendmitglieder, SFB-Mitglieder und Kinder von SFB-Mitgliedern (Anmeldung ist zwingend nötig!).

25. Januar 2008 - ISV-Jahrestagung

Das Programm der ISV-Jahrestagung, vom 29. Februar bis 2. März 2008 in Salzburg, ist ab sofort online. 

21. Januar 2008 - Artikel aus presseportal.de

Mathematik: Natürliche Stehaufmännchen

Die Form ihres Panzers erlaubt es bestimmten Landschildkröten, leicht wieder auf die Füße zu kommen, wenn sie auf den Rücken gefallen sind. Wie das Magazin GEO in seiner Februar-Ausgabe meldet, besitzt die indische Sternschildkröte Geochelone elegans ein Schild von einer mathematisch außergewöhnlichen Gestalt, dem "Gömböc". Dieser geometrische Körper gleicht einem rundlichen, glatt polierten Faustkeil und besitzt die Eigenschaft, sich wie ein Stehaufmännchen von allein aufzurichten. Dies mehr ...

14. Januar 2008 - TV-Tipp

Dieses Mal wohl eher für den Video/DVD-Recorder ;-)

Donnerstag, 17. Januar 2008, 04.35 - 05.10 Uhr

Extrem Wild

RTL II www.rtl2.de

Tierdokumentation (Snapping Turtle Adventure).

Mit Manny Puig, Mark Rackley, Mehgan Heaney-Grier,.

Schildkröten sind nicht immer nur passive und sanfte Tiere. Diese Erfahrung machen Manny, Mark und Mehgan, als sie der größten Süßwasserschildkröte der Welt begegnen, der Geierschildkröte. Dieses Monster ist stark genug, einem Menschen mit einem Biss die Hand zu zermalmen. Auch ihr kleinerer Verwandter, die Schnappschildkröte, ist ein aggressives und überhaupt mehr ...

10. Januar 2007 - Artiel aus tagesanzeiger.ch

Wenn zwei Greise die Letzten ihrer Schildkrötenart sind

Eine chinesische Gibbonart ist ausgestorben. Eine künstliche Befruchtung soll nun einer Weichschildkrötenart dieses Schicksal ersparen. Vor 16 Jahren wurde ihr melodisches Singen zum letzten Mal im äussersten Südwesten Chinas gehört. Letztmals zu Gesicht bekommen hat ein Biologe die Tiere vier Jahre zuvor. Seither fehlt von ihnen jede Spur. Eine vom Zürcher Anthropologen Cyril Grüter im vergangenen November organisierte Suche blieb ebenfalls erfolglos. Auch wenn der definitive Beweis fehlt; die Yunnan-Weisshandgibbons sind ausgestorben. «Wir waren von Anfang mehr ...

 

9. Januar 2008 - Artikel aus badische-zeitung.de

Schildkröteneier ausbuddeln

Ich laufe nach Sonnenuntergang am Strand entlang, als sich vor mir im Sand eine dunkle Spur abzeichnet. Sie führt aus dem Wasser zu den Dünen. Ich folge der Spur und sehe eine Schildkröte, die dabei ist, ihre Eier zu legen. An solch einem typischen Arbeitstag meines Anderen Dienstes im Ausland (ein Zivildienstersatz) gilt es für mich, möglichst viele Schildkröteneier auszugraben, um sie anschließend in einem eingezäunten und überdachten mehr ...

5. Januar 2008 - Chemische Kastration

Durch die Initiative des SFB-Vorstands ist der Artikel "Chemische Kastration bei europäischen Landschildkröten" im Testudo (Zeitschrift der SIGS), Ausgabe Dezember 2007, erschienen. Das Thema war bis anhin ein Tabu-Thema, welches nach Meinung des SFB-Vorstandes, unter Tierärzten wie auch unter versierten Schildkröten-Haltern diskutiert werden sollte.

Eine solche Diskussion findet zur Zeit im DGHT-Forum statt. Jeder, der konstruktives zum Thema beitragen kann, ist dazu eingeladen.

3. Januar 2008 - Artikel aus idw-online.de

Universität Wien: Schildkröten-Forschung: Vom Fleisch- zum Pflanzenfresser

Der Biologe Josef Weisgram von der Universität Wien erforscht seit Jahren Schildkröten. Er hat herausgefunden, dass es welche gibt, die sich im Laufe ihres Lebens vom Fleischfresser im Wasser zum Pflanzenfresser an Land verändern. Einer der Gründe dieser Individualentwicklung liegt in der Nahrungsaufnahme der Tiere. In einem kürzlich gestarteten Projekt des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) konzentriert sich Weisgram auf den Fressvorgang der Schildkröte.

Wasserschildkröten, Riesenschildkröten, Wüstenschildkröten, Landschildkröten, Lederschildkröten, Sumpfschildkröten ... die Liste könnte mehr ...

2. Januar 2008 - Neues Puzzle

Genüsslich sonnen sich die beiden Wasserschildkröten in ihrem Teich. Viel Spass beim puzzeln!

 

 

 

 

 

 

Ältere Mitteilungen finden Sie hier.

 

Aktuelles

Zu unseren kostenlosen Vorträgen sind Vereins-Mitglieder und Gäste herzlich eingeladen!

» SFB-Anlässe

Landschildkröten

» Infos & Links

Wasserschildkröten

» Infos & Links